Schweizer Bildungssystem Download Druckversion Bildungssystem. Ausbildungen führen in einem ersten Schritt zu einem Fachmittelschulausweis und anschliessend zu einer Fachmaturität. Berufsattest EBA, Berufliche Grundbildung mit Eidg. Beschreibung: Die Gymnasiale Maturität wird an einer Maturitätsschule erlangt, je nach Kanton auch Kantonsschule oder Gymnasium genannt. September 2021 . Das schweizerische Bildungssystem ist komplex und umfasst sowohl öffentlich-rechtliche als auch private Anbieter und Institutionen. Dauer: In der Regel 1 – 2 Jahre berufsbegleitend. des Einflusses, den das formale Bildungssystem und seine Institutionen bezüglich individueller Ausbildungsverläufe und –erfolge ausübt. Deutsch Besteht meistens aus Unterricht, 12 – 40 Wochen dauernden Praktika sowie einer Fachmaturitätsarbeit. Nach oben. Beschreibung: Das Eidg. Angebot. Damit die zur Berufsausübung erforderlichen Kenntnisse und Kompetenzen vermittelt werden können, wechseln in der Lehre Praxis und Theorie ab. Das BIZ (Berufsinformationszentrum) in Zürich Oerlikon ist für dich da. Mit einer «Lehre» beginnen ganz viele erfolgreiche Berufskarrieren. Andere Aufnahmebedingungen möglich, wenn die Berufsmaturität nach dem EFZ absolviert wird. Sie findet in einem Lehrbetrieb und an der Berufsfachschule statt, manchmal auch in Vollzeit an einer Vollzeitschule. Erwerb von Zusatz- und Fachkenntnissen im gewählten Fach. Alle Informationen zum gesamten Berufsbildungssystem sind unter www.berufsberatung.ch abrufbar. Dauer: 3 - 5 Jahre in Vollzeit je nach Kanton. Der Unterricht ist vereinfacht und dem Zielpublikum angepasst. Interdisziplinärer Master: in der Regel anerkannter Bachelor, zusätzliche Aufnahmebedingungen möglich. Weitere Alternativen nach der obligatorischen Schulzeit: Vorlehre, Motivationssemester, Studierendenjob. Gymnasiale Maturitätsschulen für Erwachsene verlangen manchmal einen Abschluss auf Sekundarstufe II (Eidg. Perspektiven: Arbeitsmarkt, Berufsmaturität, höhere Berufsbildung. Um eine Nachdiplomausbildung zu absolvieren, wird in der Regel Berufserfahrung verlangt. Die Infotheken der biz können auch ohne Laufbahnberatungstermin kostenlos besucht werden. Perspektiven: Arbeitsmarkt, Master FH, Certificate of Advanced Studies, Diploma of Advanced Studies, Master of Advanced Studies. Im Anschluss an eine berufliche Grundbildung, eine Mittel- oder Hochschule stehen Ihnen verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten offen. Bestandesaufnahme des bisherigen Werdegangs mit dem Ziel einer realistischen Selbsteinschätzung Vorbereitung auf Ausübung beruflicher Tätigkeiten mit hoher Verantwortung, welche Anwendung wissenschaftlicher Kenntnisse und Methoden erfordern. 061 552 28 28 Lageplan. Ein Bachelor-Studium umfasst 180 ECTS-Kredite (European Credit Transfer System). Master FH bescheinigt höhere Kompetenzen. In der mehrsprachigen und föderalistischen Schweiz tragen die 26 Kantone die Hauptverantwortung für das Bildungswesen. Ein Bachelor-Studium umfasst 180 ECTS-Kredite (European Credit Transfer System). Konsekutiver Master: in der Regel ein Bachelor UH im gleichen Bereich. Die Infotheken der biz können auch ohne Laufbahnberatungstermin kostenlos besucht werden. Perspektiven: Berufliche Grundbildung oder eine allgemeinbildende Ausbildung an einer Fachmittelschule oder einer Gymnasialen Maturitätsschule. Zu den UH gehören die kantonalen Universitäten und die Eidgenössischen Technischen Hochschulen ETH. Berufliche Grundbildung oder Mittelschule (Sekundarstufe II) 3. Andere Aufnahmebedingungen möglich. Dezember 2016 genehmigt durch den Bundesrat am 2. Wird der Mauszeiger über das Diagramm bewegt, erscheinen die Abschlüsse oder Institutionen gelb. Ein Nachschlagewerk zum Schweizer Bildungssystem . Erklärvideos zur Durchlässigkeit im schweizerischen Bildungssystem Mit einer «Lehre» beginnen ganz viele erfolgreiche Berufskarrieren. Beschreibung: Der Bachelor FH ist der erste Abschluss an einer Fachhochschule FH.. Allgemeine wissenschaftliche Fachausbildung mit Praxisorientierung. Beschreibung: Die Ausbildung, die zu einem Fachmittelschulausweis führt, findet an einer Fachmittelschule statt. Weshalb man als Norweger trotzdem ein Studium in der Schweiz beginnt, erfährst du hier. Bildungssystem Schweiz Das schweizerische Bildungssystem ist komplex und umfasst sowohl öffentlich-rechtliche als auch private Anbieter und Institutionen. Master-Studium umfasst 90 – 120 ECTS-Kredite (European Credit Transfer System). Wird der Mauszeiger über das Diagramm bewegt, erscheinen die Abschlüsse oder Institutionen gelb. Verschiedene Arten von Sprachaufenthalten für unterschiedliche Ziel- und Altergruppen. FH und PH praktischer ausgerichtet, spezialisieren sich auf angewandte Forschung. Informationszentrum. Beschreibung: Certificate of Advanced Studies (CAS) ist eine Nachdiplomausbildung der Hochschulen. Richten sich an Jugendliche, die noch keine Ausbildung gefunden haben. und Vermittlung von Arbeitsmethoden, welche für die Fortsetzung der Studien an einer Universitären oder Pädagogischen Hochschule wichtig sind. Soll die Fachkenntnisse zu einem speziellen Thema oder Bereich vertiefen oder ein beziehungsweise mehrere neue Berufsfeldern erschliessen. Mobiles Menü öffnen. Als Vorbereitung für die Berufswahl oder eine Ausbildung, zur Praxiserlangung während einer Ausbildung oder als Berufseinstieg während und/oder nach einer Ausbildung. Master-Studium umfasst 90 – 120 ECTS-Kredite (European Credit Transfer System). Sprachen, Mathematik usw.). Kindergarten), Sekundarstufe I und II Fachmittel-schule 34 Gymnasium 5 4 3 2 ... Schulsystem Schweiz Système scolaire suisse Kantonales Schulobligatorium: 11 Jahre 1 3 2 10 9 7 5 4 6 8 11 6 5 4 3 2 1 2 1 3 2 1 34 FM Berufliche Grundbildung (Lehre EFZ; 3 oder 4 Jahre): Berufsmöglichkeiten: Arbeitsmarkt, Certificate of Advanced Studies, Diploma of Advanced Studies, Master of Advanced Studies. Öffnungszeiten Berufs- und Studienberatung BIZ. Lehrgänge mit Abschluss Diplom HF sind eine umfassendere und allgemeinere Berufsbildung als Berufsprüfungen BP und höhere Fachprüfungen HFP. Menü Ebene zurück Berufs-, Studien- & Laufbahnberatung. Die EFZ-Ausbildung kann gleichzeitig mit der Berufsmaturität absolviert werden. Beschreibung: Master of Advanced Studies (MAS) ist eine Nachdiplomausbildung der Hochschulen. Perspektiven: variabel, hängt von den Ausbildungen ab. Entspricht mindestens 10 ECTS-Kreditpunkten (European Credit Transfer System). BIZ Pfäffikon Amt für Berufs- und Studienberatung Huobstrasse 9 8808 Pfäffikon Tel +41 41 819 51 40 pfaeffikon.bsb@sz.ch BIZ Goldau Amt für Berufs- und Studienberatung Parkstrasse 25 6410 Goldau Tel +41 41 819 14 44 goldau.bsb@sz.ch. Beschreibung: Die Fachmittelschulen und die Gymnasialen Maturitätsschulen sind Schulen der Sekundarstufe II. Twitter; Facebook; Youtube; Bundesamt für Statistik. Als Hilfestellung findest du Bücher und Hefte zur Berufswahl, in denen detaillierte Berufsinformationen zur Verfügung stehen. Fähigkeitszeugnis EFZ, entsprechend dem gewählten Studienbereich plus Berufsmaturität; Fachmittelschulausweis mit Fachmaturität oder EFZ, das dem Studienbereich entspricht. BIZ. Andere Aufnahmebedingungen möglich. Die PH und weitere Ausbildungsstätten für das Lehrpersonal bieten Studiengänge wie Sonderpädagogik, Logopädie sowie Kurse für Berufsschullehrkräfte an. Das norwegische Bildungssystem ähnelt in vielen Aspekten dem schweizerischen System. Andere Aufnahmebedingungen möglich. Das Schweizerische Bildungssystem Hier finden Sie Informationen zur Grundbildung (erste Ausbildung nach der Sekundarschule). Die Bildungssysteme Österreichs und der Schweiz ähneln sich in so vielen formellen und historischen Aspekten, dass sie sich möglicherweise auf Augenhöhe begegnen und direkte Vergleiche ziehen können. … angewandte Kunst oder Gesundheit, beziehungsweise die Aufnahme an einer Vollzeitschule. Beschreibung: Die Berufliche Grundbildung (Lehre) führt zum Eidg. Soll Fachkenntnisse zu einem speziellen Thema oder Bereich vertiefen. Ausbildung-Weiterbildung.ch zeigt Ihnen mit einer praktischen Grafik und Erklärungstexten Ihre Möglichkeiten – von der Primarschule, über die berufliche Je nach Hochschule und Studienbereich zusätzliche Aufnahmeverfahren und/oder Eignungstests. Zusätzlich können Sie sich in der Infothek über Berufe, Aus- und Weiterbildungen sowie das Schweizer Bildungssystem informieren. Es wird der bildungssoziologischen Grundfrage nach-gegangen, wie das Schweizer Bildungssystem als Opportunitätsstruktur Bildungs- und Lebens-chancen von jungen Menschen konstituiert. Ein Nachschlagewerk zum Schweizer Bildungssystem . Zulassung: Zulassung zum Doktorat liegt in der autonomen Verantwortung der Universitären Hochschulen UH. Weitere Informationen Seite drucken. alle Bildungsangebote sind offen.Wer über die erforderliche Qualifikation verfügt, kann grundsätzlich die Ausbildung und den Ausbildungsort frei wählen. Das Schweizer Bildungssystem ist sehr vielfältig. BILDUNGSSYSTEM KANTON BERN Primarstufe (inkl. Der Zusammenhang zwischen dem Bildungssystem und dem Jugendarbeitsmarkt stand auch im Fokus des Referates von Ursula Renold, das gezielt nach der Stellung der Schweiz im internationa-len Vergleich fragte. BIZ Liestal Rosenstrasse 25 4410 Liestal Tel. Beschreibung: Fachmittelschulen sind kantonale Schulen der Sekundarstufe II. Besonders auf Tertiärstufe ist es schwer, den Überblick zu behalten. Öffnungszeiten Berufs- und Studienberatung BIZ. BIZ Berufsinformationszentrum. Ab dem 12. Sie können sich selbstständig informieren (Broschüren, Fachbücher und Merkblätter lesen, berufsbezogene Filme anschauen und im Internet recherchieren) oder auch gerne die Unterstützung unserer Berufs- und Bildungsinformatorinnen in Anspruch nehmen. Perspektiven: Arbeitsmarkt, höhere Berufsbildung, Bachelor FH, mit Zusatzausbildung (Passerelle) Bachelor einer Universitären oder Pädagogischen Hochschule (UH, PH). Zulassung: In der Regel Fachmittelschulausweis im gleichen Bereich. Die SKBF wurde mit der Erstellung des Bildungsberichts Schweiz 2010 beauftragt, der Daten und Informationen aus Statistik, Forschung und Verwaltung zum gesamten Bildungswesen der Schweiz von der Vorschule bis zur Weiterbildung umfasst. Die Ausbildung umfasst allgemeinbildenden Unterricht sowie spezifischere Fächer, in denen Grundkenntnisse in einem bestimmten Berufsfeld vermittelt werden. Agenda 09. – Beratungsdienste für Ausbildung und Beruf Für Erwachsene: Dauer variabel, Zulassung: obligatorische Schulzeit mit guten Schulresultaten, die für jeden Kanton festgelegt werden. Bildungswege nach der Oberstufe Rund zwei Drittel der Jugendlichen wechseln nach der obligatorischen Schule in eine Ausbildung, die Schule und Praxis verbindet (duale Berufslehre). CAS können Teil einer längeren Ausbildung sein, die zu einem Diploma of Advanced Studies oder einem Master of Advanced Studies führt. Beschreibung: Praktika sind zu verschiedenen Zeitpunkten vor, während oder nach einer Ausbildung möglich. Nach einem EFZ in der Regel Vollzeit 1 Jahr und Teilzeit 2 Jahre. Beschreibung: Gymnasiale Maturitätsschulen sind Schulen der Sekundarstufe II, die eine Gymnasiale Maturität erteilen. Bildungssystem Schweiz. Zulassung: obligatorische Schulzeit mit guten Schulresultaten, die für jeden Kanton festgelegt werden. Kein Inhalt gefunden. Im Anschluss an eine berufliche Grundbildung, eine Mittel- oder Hochschule stehen Ihnen verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten offen. Beschreibung: Pädagogischen Hochschulen PH und weiteren Ausbildungsstätten obliegt die Aus- und Weiterbildung der Lehrkräfte aller Schulstufen. Sie bieten auch Weiterbildungen an. Die berufsqualifizierenden Abschlüsse Bachelor PH, Master PH und Lehrdiplom für Maturitätsschulen auf Stufe Master of Advanced Studies sind schweizweit anerkannt. BIZ Bottmingen Wuhrmattstrasse 23 4103 Bottmingen Tel. Dokumentation Dokumentation. Es gibt sehr viele verschiedene Wege, die zu einer Hochschulausbildung führen. Das Bildungssystem der Schweiz Wir zeigen Wege auf Hier finden Sie uns BIZ Berufsberatungs- und Informationszentren BIZ Bern Bremgartenstrasse 37 Postfach 3001 Bern T +41 31 633 80 00 be-znbr i @ bech. und auf den Beruf ausgerichteten Fächern. Montag bis Freitag 08:00 - 11:30 Uhr Montag, Dienstag, Mittwoch 13:30 - 17:30 Uhr Donnerstag 13:30 - 18:30 Uhr 25 Regionalradios in 20 Kantonen berichten über aktuelle Themen der Berufsbildung. Jahrhundert zu skizzieren. Die übrigen Ausbildungen der Tertiärstufe (Fachhochschulen FH, Pädagogische Hochschulen, höhere Fachschulen usw.) Es besteht kein automatisches Anrecht auf Zulassung zum Doktorat. Bindeglied zwischen den Bildungsinstitutionen in der Schweiz und den Schweizer Schulen im Ausland Berufs- und Studienberatung educationsuisse bietet in Zusammenarbeit mit dem Berufsberatungs-und Informations-zentrum BIZ Bern-Mittelland Beratungs-gespräche an. Andere Aufnahmebedingungen möglich. Ermöglicht eine Ausbildung zu einem Bachelor FH im selben Bereich. In die Nachdiplomausbildungen HF sind manchmal Nachdiplomkurse HF integriert. Abkürzungen: Sek A, B, und C Zulassung: unterschiedlich, abhängig von Ausbildungsinstituten und angestrebtem Lehrgang. Dauer: In der Regel 3 oder 4 Semester in Vollzeit (6 Semester in der Humanmedizin und Chiropraktik); länger wenn Teilzeit. Sie bildet die Basis für Weiterbildungen oder sogar ein Studium an einer Hochschule. Gewisse Schulen bieten Ausbildungen speziell für Erwachsene an. Wissenschaftliche Grundlage und Vorbedingung für Spezialisierung auf Master-Stufe. In Wohlen befindet sich einer von vier Standorten der ask! Damit die zur Berufsausübung erforderlichen Kenntnisse und Kompetenzen vermittelt werden können, wechseln in der Lehre Praxis und Theorie ab. Das Schweizer Bildungssystem Bildungswege und Abschlüsse im Überblick. Perspektiven: Arbeitsmarkt; Eidg. Vorbereitung auf Unternehmensführung oder Stelle mit hoher Verantwortung. Gewisse Schulen bieten auch Ausbildungen speziell für Erwachsene an. Dauer: In der Regel 3 oder 4 Semester Vollzeit; länger wenn berufsbegleitend oder Teilzeit. Die Lehrbetriebe und die Vollzeit- und Handelsmittelschulen legen ihre Selektions- oder Aufnahmekriterien fest. Zulassung: In der Regel ein Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis und Berufserfahrung in der Branche. Die BIZ sind für Sie da! Darauf bauten die weitergehenden Studien in Philosophie und Theologie, Medizin oder Jurisprudenz auf. Häufige Fragen zu Berufswahl, Studienwahl und Laufbahnplanung, Die Adressen der Berufsberatungsstellen in der Schweiz, Broschüren, Bücher, DVD zu Berufswahl, Studienwahl und Laufbahnplanung, © 2020 berufsberatung.ch – eine Dienstleistung des SDBB im Auftrag der Kantone - v.1.15.10. Beschreibung: Pädagogische Hochschulen PH erteilen Master PH für das Unterrichten eines oder mehrerer Fächer an einer Schule der Sekundarstufe I oder in anderen Bereichen der Pädagogik. Perspektiven: Arbeitsmarkt, Certificate of Advanced Studies, Diploma of Advanced Studies, Master of Advanced. Beschreibung: Universitäre Hochschulen UH umfassen 10 kantonale Universitäten und 2 Eidgenössische Technische Hochschulen. Damit erhalten sie einen Ausweis der Sekundarstufe I. Dauer: 11 Jahre Vollzeit in den meisten Kantonen. Berufs-, Studien- & Laufbahnberatung. * Schweizer Bildungssystem * Anerkennung ausländischer Diplome * Website BIZ Solothurn * Stipendien und Ausbildungsdarlehen * case management Berufsbildung Kanton SO * Integrationsjahr - Vorbereitungsjahr Berufsbildung Erläuterungen Informationsportal der Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung Uberblick Bildungssystem Entspricht mindestens 30 ECTS-Krediten (European Credit Transfer System). Zulassung: In der Regel Gymnasiale Maturität, Fachmaturität mit Passerelle oder Berufsmaturität mit Passerelle. bieten in verschiedenen Bereichen Kurse und Ausbildungen an. Vorbereitungskurse: vorbereitende Ausbildungen, um an eine Hochschule aufgenommen zu werden oder die für eine Hochschul-Ausbildung erforderlichen Kenntnisse zu erwerben. Gewisse Schulen bieten Ausbildungen speziell für Erwachsene an. Dezember 2020 weitere Massnahmen beschlossen, die ab dem 12. Einsatz: Wir empfehlen das Video als Einführung ins Thema, eine gewinnbringende Ergänzung kann eine anschliessende Diskussion oder Fragerunde sein. Perspektiven: Arbeitsmarkt, Studiengänge Nachdiplomausbildungen HF. Berufsabschluss für Erwachsene. Perspektiven: Arbeitsmarkt. Praxisorientiert, ermöglichen Spezialisierungen, Vertiefung eigener Kenntnisse in einem Aktivitätsbereich, Erweiterung der Führungskompetenzen. Dauer: 3 oder 4 Jahre Vollzeit. In einigen Kantonen kann für gewisse Berufe die Ausbildung auch an einer Vollzeitschule stattfinden (Lehre in Vollzeitschulen, Handelsmittelschule, Informatikmittelschule).Verschiedene Ausbildungswege sind möglich: Beschreibung: Die Berufsmaturität ergänzt die Berufliche Grundbildung EFZ (Lehre) mit einer erweiterten Allgemeinbildung. Fähigkeitszeugnis EFZ oder zum Eidg. Können unabhängig von der Schul- oder Berufsphase der betreffenden Person jederzeit absolviert werden. Nach der obligatorischen Schule stehen den jungen Frauen und Männern mit der beruflichen Grundbildung und den allgemeinbildenden Schulen grundsätzlich drei Möglichkeiten für ihre Ausbildung auf Sekundarstufe II … Zusätzlich können Sie sich in der Infothek über Berufe, Aus- und Weiterbildungen sowie das Schweizer Bildungssystem informieren. Andere Aufnahmebedingungen sind möglich. Wo ist das nächste BIZ? Beschreibung: Die obligatorische Schulzeit besteht aus der Primar- und der Sekundarstufe I. Berufliche Grundbildung. In der Regel Gymnasiale Maturität, Fachmaturität Pädagogik oder Fachmaturität mit Passerelle oder Berufsmaturität mit Passerelle. 2016-2664 365 Vereinbarung zwischen dem Bund und den Kantonen über die Zusammenarbeit im Bildungsraum Schweiz (ZSAV -BiZ) vom 16. Die Kompetenzen des Bundes betreffen den nachobligatorischen Bildungsbereich: bei den gymnasialen Maturitätsschulen, der Berufsbildung und den Hochschulen sind Bund und Kantone Partner in der Verantwortung für das öffentliche Bildungswesen. Ihre Login-Session ist abgelaufen. Beschreibung: Die Hochschulen gehören zur Tertiärstufe A. Drei Arten von Hochschulen: Fachhochschulen FH, Pädagogische Hochschulen PH und Universitäre Hochschulen UH. Dauer: In der Regel 1 - 2 Jahre berufsbegleitend. Auf Bundesebene ist der ganze Bereich der Bildung, Forschung und Innovation im Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF zusammengefasst. Bereitet auf Ausübung beruflicher Tätigkeiten mit hoher Verantwortung vor, welche Anwendung wissenschaftlicher Kenntnisse und Methoden und je nach Bereich künstlerischer und kreativer Fähigkeiten erfordern. Das Schweizer Bildungssystem zeichnet sich dadurch aus, dass es eine stetige persönliche Weiterentwicklung ermöglicht. Fähigkeitszeugnis EFZ wird nach einer 3-4-jährigen erfolgreichen beruflichen Grundbildung (Lehre) erlangt. Trifft die Politik genügend Massnahmen für das Schweizer Bildungssystem? In einigen Kantonen können Erwachsene ohne Abschluss der Sekundarstufe I diese nachholen und die in den Lehrplänen vorgesehenen Fächer belegen (z.B. Bildungssystem Schweiz. Sprachaufenthalte in der Schweiz oder im Ausland eignen sich bestens, um eine Fremdsprache zu lernen. Perspektiven: Ermöglicht direkten Zugang zu gewissen Studiengängen an höheren Fachschulen. Zulassung: In der Regel ein Diplom einer Hochschule (Bachelor oder Master) und Berufserfahrung. Menü aufklappen. Damit die zur Berufsausübung erforderlichen Kenntnisse und Kompetenzen vermittelt werden können, wechseln in der Lehre Praxis und Theorie ab. Nur an Universitären Hochschulen möglich. Beschreibung: Pädagogische Hochschulen PH und andere Ausbildungsstätten für Lehrpersonen (Universität in gewissen Kantonen) bieten Bachelors im Lehrbereich oder in anderen Bereichen der Pädagogik an. Andere Aufnahmebedingungen möglich. Zusatzprüfung in verschiedenen Fächern (Sprachen, Mathematik, Natur- oder Geisteswissenschaften). Menü aufklappen. Oberstufe. Mögliche Weiterbildungen nach einem Titel der Tertiärstufe: Nachdiplomausbildungen HF, Certificate, Diploma oder Master of Advanced Studies (CAS/DAS/MAS). Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen. Dauer: In der Regel 6 Semester Vollzeit; länger wenn Teilzeit. Dok-Lfnr. Kein Inhalt gefunden. Mai 2021 . Das Schweizer Berufsbildungssystem ist einzigartig und bietet vielfältige Chancen für Erfolg im Beruf. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Grundsätzlich werden die Schulen in erster Linie nach den Jahrgangsstufen gegliedert. Bildung hat einen sehr hohen Stellenwert in der Schweiz. Bevor sie in diesen einstieg, war ihr wichtig, die Funktion eines modernen Bil-dungssystems im 21. logo for mobile-menu. Ich denke, dass das Schweizer Bildungssystem vorbildlich ist und die Politik sich dessen bewusst ist. Spezialisierter Master: in der Regel nicht nur Bachelor UH, sondern zusätzliche Aufnahmebedingungen und/ oder Aufnahmeverfahren. Berufe der Höheren Berufsbildung kurz erklärt, Berufsmöglichkeiten nach Hochschulstudium, Suche schulisch organisierte Grundbildung, Lehrwerkstätte, Lehre in Betrieb oder Lehrwerkstätte, Handelsmittelschule, Informatikmittelschule, Lehre nach der gymnasialen Maturität, Ausbildungsprogramme, Maturitäten, Allgemeinbildende Schulen Sek. Das duale Bildungssystem der Schweiz mit der Grundbildung in Betrieb und Berufsschule ist ein Erfolgsfaktor unserer Wirtschaft. Wo ist das nächste BIZ? Einer der wichtigsten Unterschiede ist jedoch, dass viele norwegische Universitäten keine Studiengebühren verlangen. Vermitteln die erforderlichen theoretischen Kenntnisse und praktischen Kompetenzen, um im betreffenden Berufsfeld technische Verantwortungen oder Leitungsfunktionen zu übernehmen. Prüfen Sie die Informationen auf der Website Ihrer kantonalen Berufs-, Studien- und Laufbahnberatungsstelle, bevor Sie sich vor Ort begeben. Das Factsheet zum Bildungssystem der Schweiz fasst die wichtig s ten Informationen zum Schweizer Bildungssystem zusammen und informiert über Hürden und Schwierigkeiten – aber auch Chancen, die es mit sich bringt. Beschreibung: Der Erhalt eines Diploms der Tertiärstufe ermöglicht es, mit höheren Berufsqualifikationen auf den Arbeitsmarkt zu gelangen. Erlaubt den Erwerb praktischer und theoretischer Berufskenntnisse im gewählten Bereich. Bildungssystem der Schweiz; Berufslehre und Gymnasium; Sekundarschule Zulassung: Je nach Studiengang unterschiedlich. Perspektiven: In der Regel Master UH; manchmal Arbeitsmarkt. Sie wurden in erster Linie von angehenden Mönchen frequentiert. Zurück zu Berufs- und Laufbahnberatung Für Erwachsene. Bei einigen sind weitere Aufnahmebedingungen zu erfüllen (vorbereitende Ausbildung, Berufserfahrung). Dauer: In der Regel einige Monate bis 2 Jahre berufsbegleitend. Wo ist das nächste BIZ? Werden je nach Kanton Gymnasien oder Kantonsschulen genannt. Sie sieht die Schweiz als starken Player im europäischen Forschungs- und Innovationsraum. Über weitere mögliche Bildungswege informieren die Links in den Erklärungsfenstern. Spezialisierte Beratungsangebote Beschreibung: Der Master UH ist zweite Stufe und zweites Diplom nach dem Bachelor UH an einer Universitären Hochschule UH. Grafik: EDK: Das Bildungssystem Schweiz . Die UH betreiben Grundlagenforschung, auf der auch ihr Unterricht beruht. Die Hauptverantwortung für das Bildungswesen liegt bei den 26 Kantonen: Die Kantone sind für das Bildungswesen zuständig, soweit die Bundesverfassung nicht den Bund für zuständig erklärt. Angebot. Spezialisierte Beratungsangebote. Bildungssystem der Schweiz Das Spektrum von Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in der Schweiz ist breit. Durch Anklicken öffnet sich ein Erklärungsfenster mit zusätzlichen Informationen. Können nach der obligatorischen Schulzeit oder einer Ausbildung der Sekundarstufe II oder Tertiärstufe absolviert werden.